Süßkartoffel Kokossüppchen

Süßkartoffel Kokossüppchen
Süßkartoffel Kokossüppchen

Wer sagt, eine Suppe macht nicht satt? Ich finde, das kommt immer auf den Inhalt drauf an. Mit den richtigen Zutaten kann auch eine Suppe als ganze Mahlzeit dienen. Süßkartoffeln halten lange satt und machen die Suppe schön dickflüssig. Die Kokosmilch sorgt für eine wunderbare cremige Note und noch mehr Energie. Passend zur kalten Jahreszeit habe ich wärmende Gewürze wie Kreuzkümmel und frischen Kurkuma verwendet. Davon hat die Suppe auch diese wunderschöne, gelbe Farbe bekommen. Mit der richtigen Zubereitung wirkt Kurkuma außerdem entzündungshemmend, schmerzstillend und vorbeugend gegen Krebs. Aber Vorsicht mit den Händen: Kurkuma färbt so stark ab, dass man sofort gelbe Finger bekommt und die Farbe nur mehr schwer abzubekommen ist.


Du willst noch mehr Suppen?

E-Book "SUPPEN: Meine 10 Lieblingsrezepte"
In diesem Buch findest du meine 10 beliebtesten Suppen-Rezepte. Suppen sind ideal für Anfänger, da die Zubereitung sehr einfach ist. Die Grundvoraussetzung für die meisten Suppen ist ein Pürierstab oder eine Küchenmaschine. Falls du so ... (mehr lesen)
4,90 €  

Rezept Süßkartoffel Kokossüppchen

Einkaufsliste

  • 2 große Süßkartoffeln
  • 300 ml Kokosmilch
  • 1 Zwiebel
  • Schuss Kokosöl
  • Pflanzliches Bio-Suppenpulver
  • 1 Stück frischen Kurkuma (5-10g)
  • Salz
  • Prise Kreuzkümmel

Einkaufsliste für 2 Personen

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitungszeit: 20 mins

Ausstattung:



  1. Kokosöl im Topf schmelzen.
  2. Zwiebel schälen und fein hacken. Im Kokosöl kurz anschwitzen.
  3. Währenddessen die Süßkartoffeln schälen und in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden.
  4. Die Süßkartoffeln im Kochtopf mit Wasser bedecken und zugedeckt ca. 15 Minuten bei kleiner Hitze kochen.
  5. Den frischen Kurkuma schälen und sofort die Hände waschen (Kurkuma färbt sehr stark ab, also auch auf die Arbeitsplatte aufpassen).
  6. Wenn die Süßkartoffeln weich sind, Kokosmilch aufgießen und alles zusammen mit dem frischen Kurkuma fein pürieren.
  7. Falls die Suppe zu dick sein sollte, gerne noch mit etwas Wasser verdünnen.
  8. Gut umrühren und mit Salz und einer Prise Kreuzkümmel abschmecken.

Das könnte dir auch gefallen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0